Nachrichten
Kalender
Links
Kontakt
Impressum
Antragsformular
Anmelden
Intern
Verwandte Seiten:
Skip Navigation Links

Freiwillige Ortsfeuerwehr Schönborn-Dreiwerden-Seifersbach

Die Freiwillige Feuerwehr Schönborn-Dreiwerden-Seifersbach wurde 1886 gegründet.
100-Jahr-Feier 1986 mit ersten Schützenfest und Bauernmarkt


Leitung / Kontakt

Ortswehrleiter: Kamerad Daniel Paschke
E-Mail: sds@feuerwehr-rossau.de

Stellvertreter: Kamerad René Zimmer


Sichere Feuerwehr 2014 Am Montag, 16.11.2015 reiste eine Delegation der Ortsfeuerwehr Schönborn-Dreiwerden-Seifersbach aus besonderem Anlass zur DGUV-Akademie nach Dresden. Die Kameraden hatten zuvor die Einladung zu einer Auszeichnungsveranstaltung erhalten. Nachdem sich die Wehr einem strengen Audit durch die Unfallkasse Sachsen unterzog, erhielt sie nun den Titel "Sichere Feuerwehr". Dieser Titel wird im Rahmen eines gemeinsamen Projektes der Unfallkasse Sachsen und des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen an Freiwillige Feuerwehren mit ausgezeichneter Sicherheit vergeben.

Zertifikat

Artikel



Die Kameradinnen und Kameraden

Ortsfeuerwehr Schönborn-Dreiwerden-Seifersbach, Mitglieder, Kameraden, Kameradinnen

Ortsfeuerwehr Schönborn-Dreiwerden-Seifersbach

Fahrzeuge & Technik

  • Erste Handdruckspritze wurde mit Pferden gezogen.
  • Nach dem 2. Weltkrieg -> Anschaffung eines Tragkraftspritzenanhängers Typ TSA-8. Dieser musste mit einer Zugmaschine bewegt werden.

Ortsfeuerwehr Schönborn-Dreiwerden-Seifersbach, Barkas, B1000
MTW
Mercedes Benz 116 CDI „Vito“, Extralang, 120 KW (163 PS) Automatik.
Anschaffung 2013/2014 als Ersatzbeschaffung für den im Hochwasser beschädigten Barkas B 1000.
In-Dienst-Stellung am 10.05.2014.
Ausstattung u.a. mit 3 digitalen Handfunkgeräten (HRT)
sowie einem digitalen Fahrzeugfunkgerät (MRT) mit zwei Sprechstellen, 230V-Wechselrichter,
mobilem Tisch, Verkehrssicherungssatz und Halligan-Tool.
Das Fahrzeug ist so ausgestattet, dass es bei größeren Einsätzen auch als mobile Befehlsstelle genutzt werden kann.

Ortsfeuerwehr Schönborn-Dreiwerden-Seifersbach, MTW, Barkas B1000
Barkas B1000
Anschaffung im Jahr 1975 als Kleinlöschfahrzeug (KLF-TS 8), danach als Manschaftswagen (MTW) genutz
Außerdienst gestellt 2013 durch die Beschädigungen vom Hochwasser



Ortsfeuerwehr Schönborn-Dreiwerden-Seifersbach, TSF-W, Mercedes-Benz, Schlingmann plus Rettungssatz und Rosenbauer TS-8
TSF-W
Mercedes-Benz, Schlingmann plus Rettungssatz und Rosenbauer TS-8, mit 500-Liter-Wassertank
gekauft 1993


Ortsfeuerwehr Schönborn-Dreiwerden-Seifersbach, TSF-W, Mercedes-Benz, Schlingmann plus Rettungssatz und Rosenbauer TS-8
Transportraupe
Aus dem skandinavischen Forstbereich stammende, motorbetriebenen Transportraupe
mit speziell gefertigtem Modul zur mobilen Löschwasserversorgung in unwegsamem Gelände bei geringem Personaleinsatz.
Beschaffung 2013. In-Dienst-Stellung 10.05.2014.

Auf dem Modul befinden sich: 2 x 140 m B-Schläuche (selbstverle- gend) in zwei abnehmbaren Schlauchkästen, zwei Handscheinwerfer, vier Saugschläuche, ein Saugkorb, eine Tragkraftspritze (Pumpe) samt Werkzeug, Arbeitsleinen und Kupplungsschlüssel.

Das Modul ist nach lösen von drei Schrauben komplett demontierbar, damit die Raupe auch für andere Einsatzzwecke genutzt werden kann. Hierfür wurden zusätzlich eine kippbare Mulde mit entfernbaren Seitenwänden und eine starre Mulde mit Ladebordwand beschafft.

Perspektivisch wird ferner an einer Aufnahmemöglichkeit für Krankentragen gearbeitet. Die Transportraupe ist mit einem 9-PS-Motor ausgestattet und erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 9 km/h und verfügt über eine Motor- seilwinde, eine Handseilwinde, eine Motorkettensägehalterung sowie als Zubehörteil eine Stammaufnahme zum Transport von Baumstämmen. Es kann eine zusätzliche Beladung von bis zu 500 kg erfolgen.

Angeschafft wurde das Gerät samt Tandem-Tieflader-Anhänger aufgrund der nicht sehr ergiebigen Löschwasserversorgung im Rossauer Ortsteil Schönborn-Dreiwerden. Dort fließt zwar die Zschopau, diese ist aber nur über unwegsame Waldwege erreichbar.

Eingesetzt wird das Gerät im gesamten Gemeindegebiet.
Stationiert ist die Raupe im Gerätehaus Seifersbach.

Transportraupe, Seifersbach
Video ansehen


Gerätehäuser

Ortsfeuerwehr Schönborn-Dreiwerden-Seifersbach, Gerätehaus
  • Das erstes Gerätehaus befand sich neben dem Rathaus. Daneben war ein Steigerturm zum Trocknen der Schläuche aufgestellt.
  • 1974 wurde neben der Schule ein neues Gerätehaus errichtet. Dies wurde erforderlich durch die Neubeschaffung des B 1000. Der Bau erfolgte hauptsächlich in Eigenleistung durch die Kameraden der Feuerwehr
  • An der Frankenberger Landstraße ist heute das dritte Gerätehaus zu finden.
    • Baubeginn: 16.08.1999
    • Einweihung: 30.04.2000
    • Kostenaufwand: 1,5 Mio. DM

Wehrleiter

  • Scheunert, Ferdinand
  • Mende, Emil
  • Hartwig, Fritz
  • Thümer, Albin
  • Zoels, Heinz
  • Firl, Günter
  • Dietrich, Helmut
Päsentation:
Rossau
Moosheim
Greifendorf
Hermsdorf
S-D-S
Jugendfeuerwehr




Gemeinde Rossau